Username:     Passwort: | Registrieren!







ASV Hegge - Fussball_Spielberichte
Spielberichte der Fußball-Herrenmannschaft - Saison 2013 / 2014



Vorbereitungsspiele der Fußball-Herren-Mannschaften aus der Saison 2013 / 2014 - Vorrunde ...

1. Runde - Toto-Pokal 2013/2014:
FC SW Sonthofen I - ASV Hegge I 2:3 (1:2)
Torschützen: Kay Schöne, Nicolo Velisandro, Zafer Kan

Vorbereitungsspiel:
SV Eggenthal II - ASV Hegge II 2:4 (1:4)
Torschützen: 2x Tobias Ziernheld, Dominik Stadelmann, Pascal Neumayr

2. Runde - Toto-Pokal 2013/2014:
ASV Hegge I - TSV Sulzberg I 1:5 (1:1)
Torschütze: Frank Götzl

Vorbereitungsspiel:
SV Eggenthal I - ASV Hegge I 2:2 (1:1)
Torschützen: 2x Tobias Ziernheld

Vorbereitungsspiel:
TSV Blaichach I - ASV Hegge I 3:2 (2:1)
Torschützen: Bayram Esti, Eigentor

Vorbereitungsspiel:
TSV Blaichach II - ASV Hegge II 0:3 (0:1)
Torschützen: Dominik Stadelmann, Pascal Neumayr, Stephan Müller

Vorbereitungsspiel:
TV Waltenhofen I - ASV Hegge I 2:2 (1:1)
Torschützen: Dominik Stadelmann, Bayram Esti (Foulelfmeter)

Vorbereitungsspiel:
TV Waltenhofen II - ASV Hegge II 3:6 (0:5)
Torschützen: 2x Julian Reichard, 2x Alexander Steck, Andreas Heider, Christian Terting

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - TSV Kottern A-Junioren I 1:3 (0:1)
Torschütze: Bayram Esti

Vorbereitungsspiel:
SV Dettingen/Iller I - ASV Hegge I 8:0 (4:0)
Torschützen: Fehlanzeige

Vorbereitungsspiel:
SV Dettingen/Iller II - ASV Hegge II 3:2 (1:1)
Torschützen: Andreas Bilancia, Stephan Müller

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge II - FC Lindenberg II 0:2 (0:0)
Torschützen: Fehlanzeige

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - FC Lindenberg I 1:1 (0:0)
Torschütze: Tobias Ziernheld



Vorbereitungsspiele der Fußball-Herren-Mannschaften aus der Saison 2013 / 2014 - Rückrunde ...

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - SV Eggenthal I 3:3 (1:1)
Torschützen: Thomas Melder, Tobias Ziernheld, Rifat Cetin

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge II - SV Eggenthal II 4:1 (2:1)
Torschützen: Andreas Bilancia, Frank Götzl, Alexander Steck, Eigentor

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - TV Haldenwang I 2:1 (1:1)
Torschützen: 2x Rifat Cetin

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - TSV Dietmannsried I 4:2 (2:0)
Torschützen: Dominik Höber (Foulelfmeter), Dominik Stadelmann, Rifat Cetin, Tobias Ziernheld

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge II - TSV Dietmannsried II 7:1 (3:1)
Torschützen: 3x Andreas Bilancia, Dominik Siladjev, Stephan Müller, Alexander Steck (Foulelfmeter), Frank Götzl (Foulelfmeter)

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge I - SV Geisenried I 5:2 (4:1)
Torschützen: 2x Andreas Bilancia, Alexander Steck, Michael Fiedler, Tobias Ziernheld

Vorbereitungsspiel:
ASV Hegge II - TV Haldenwang II 2:2 (0:0)
Torschützen: 2x Dominik Siladjev



Spielberichte der Fußball-Herren-Mannschaften aus der Saison 2013 / 2014 ...


Spiel Nr. 01 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4

ASV Hegge I - TSV Betzigau I
Ergebnis: 1:0 (1:0)

Torschützen
1:0 (27. Min.) Tobias Ziernheld

Bericht
Im ersten Saisonspiel konnten die Männer um Coach Robert Heider mit einem hart erarbeiteten 1:0 Sieg in die Saison starten. Hegge begann sehr gut und war die ersten 35 Minuten absolut spielbestimmend. In dieser Phase erzielte Tobias Ziernheld auch die verdiente Führung. Zehn Minuten vor Ende der ersten Hälfte kam Betzigau besser in das Spiel und zeigte sich kurz vor dem Halbzeitpfiff erstmals gefährlich im Heggener Strafraum. Mit dem knappen aber verdienten 1:0 ging es in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff knöpfte Betzigau an die letzten starken 10 Minuten an und war nun das spielbestimmende Team. Hegge verteidigte nun mit Mann und Maus und versuchte das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Die wenig zugelassenen Chancen wurden von den Betzigauer nicht genutzt und Hegge rettete das Ergebnis über die Zeit. In einer teilweise hitzigen zweite Hälfte erkämpfte sich Hegge mit einer kompakten Defensive die ersten drei Punkte. (da)


Spiel Nr. 01 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - TSV Betzigau II
Ergebnis: 2:1 (1:1)

Torschützen
1:1 (25. Min.) Andreas Heider, 2:1 (65. Min.) Stephan Müller

Bericht
Zum Saisonauftakt empfing man gleich die hoch eingeschätzte Reserve des TSV Betzigau. Dass man sich für diese Saison einiges vorgenommen hat, war dem Team von Anfang an anzumerken. Leider musst man trotz deutlich mehr Ballbesitz nach 15 Minuten das 0:1 hinnehmen. Eine Unachtsamkeit sorgte dafür, dass der Betzigauer Stürmer den Ball nach schönem Zuspiel nur noch einschieben musste. Dieser Rückstand tat dem Heggener Spiel aber keinen Abbruch und so konnte Andreas Heider in der 25. Minute zum 1:1 ausgleichen, als er ein sehenswertes Zuspiel von Philipp Procher nur noch verwerten musste. Nach 35 Minuten verhinderte die Querlatte nach einem Gewaltschuss von  Alexander Steck die Heggener Führung. Mit diesem Ergebniss ging es dann auch in die Pause. Da beiden Teams unbedingt gewinnen wollten, wurden in der zweiten Hälfte die Zweikämpfe deutlich intensiver, dies hemmte meist den Spielfluss, sodass sich eine zerfahrene Partie entwickelte. In der 65. Minute nahm der eingewechselte Stephan Müller ein schönes Zuspiel gekonnt an und ließ dem Keeper mit einem Schlenzer ins lange Eck nicht den Hauch einer Chance. Nach diesem Treffer zogen sich die Heggener weit zurück und versuchten mit Konter zum Erfolg zu kommen. Leider wurden die Konter aber nicht richtig zu Ende gespielt. Da die Heggener Abwehrreihe gut stand und das ganze Team sehr präsent in den Zweikämpfen war, gewinn man am Ende 2:1 und hatte mit einem 6-Punkte-Spieltag den gewünschten Start nach Maß. Jetzt heißt es für das Auswärtsspiel in Lenzfried entsprechend nachzulegen. (ah)


Spiel Nr. 02 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
SV Lenzfried I - ASV Hegge I
Ergebnis: 6:1 (4:0)

Torschützen
1:4 (82. Min.) Bayram Esti

Bericht
Im zweiten Spiel der Saison mussten die Heggener  nach Lenzfried reisen. Mit dem Aufwind des erfolgreichen Auftaktes gegen Betzigau wollte man auch in Lenzfried etwas zählbares mit nach Hause nehmen. Man begann auch sehr gut und war 10 Minuten lang das bessere Team. Hegge kam hier gleich zu zwei Torchancen, die nicht verwertet wurden. Dann passierte etwas unfassbares. Hegge verlor im Aufbauspiel unnötig den Ball und Lenzfried ging mit einem Konter unverdient in Führung. Zwei Minuten später wieder ein Fehler im Aufbauspiel und Lenzfried erhöhte eiskalt auf 2:0. Wiederrum zwei Minuten später erhöhte Lenzfried per direktem Freistoß etwas glücklich auf 3:0. Binnen 6 Minuten machten sich die Heggener alles kaputt und Lenzfried führte selbst etwas verwundert so deutlich. Hegge merkte man nun die Verunsicherung an und es kam nicht mehr viel zu Stande. Die Gäste hatten zwar die meiste Zeit den Ball in den eigenen Reihen, wirkten aber völlig verstört. Nach einem Freistoß von der rechten Seite konnte ein Lenzfrieder Spieler völlig unbedrängt zum 4:0 einköpfen. Mit diesem Schock musste Hegge nun in die Kabine. Nach Wiederanpfiff hatte Hegge wieder mehr Ballbesitz, konnte aber die sich bietenden Torchancen nicht nutzten. Bayram Esti konnte erst kurz vor Ende der Partie durch einen abgefälschten Schuss das 1:4 erzielen. Alexander Steck scheiterte wenige Minuten davor per Freistoß am Aluminium. Bei einer konsequenteren Tochancenverwertung hätte Hegge die Partie nochmal spannend machen können. Lenzfried zeigte in den letzten Minuten aber warum Sie diese Partie verdient gewonnen haben. Zwei katastrophale Fehlpässe im Aufbauspiel wurden eiskalt bestraft und ähnelten den Treffern 1 und 2. Eine Niederlage, die man aufgrund den kuriosen ersten 15 Minuten einfach abhacken muss. Trotz guten Start lag man mit 3:0 zurück und hätte trotz des Schocks bei einer konsequenten Chancenverwertung nochmal ran kommen können. Die Lenzfrieder waren hingegen eiskalt und münzten Ihre Chancen in Tore um. Natürlich ein verdienter Sieg für die Hausherren, allerdings war der Unterschied zwischen den Teams nicht so groß wie das Ergebnis annehmen lässt. (da)


Spiel Nr. 02 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
SV Lenzfried II - ASV Hegge II
Ergebnis: 2:3 (1:2)

Torschützen
0:1 (10. Min.) Steck, 1:2 (35. Min.) Bilancia, 1:3 (55. Min.) Bilancia

Bericht
Nach dem verdienten Sieg gegen Betzigau musste die Reserve aus Hegge zu dem nächsten stark einzuschätzenden Gegner reisen. Gegen Lenzfried holte man verdient den zweiten Sieg in Folge. Beide Mannschaften neutralisierten sich im ersten Durchgang weitgehend und den Zuschauern wurde keine gute Partie geboten. Nach einem verunglückten Abwehrversuch des Lenzfrieder Torwarts konnte Alexander Steck per feinem Heber aus 25 Metern die Führung herbei zaubern. Lenzfried zeigte sich öfters im Heggener Strafraum und glich mit der ersten richten Torchance aus. Auch im Anschluss gewann die Partie nicht zwingend an Attraktivität. Einziger Lichtblick war das 2:1 der Heggener. Andreas Bilancia vollzog das tolle Kombinationsspiel zwischen Soner Gülmez und Philipp Procher. Somit ging es mit einer schmeichelhaften Führung in die Kabinen.
Lenzfried versuchte nach Wiederanpfiff wieder mehr Druck aufzubauen, wurden allerdings in Ihrer besten Phase wieder von Andreas Bilancia bestraft. Danach bot sich wieder das selbe Bild aus Hälfte eins. Lenzfried bekam durch den Anschlusstreffer nochmals mehr Motivation, allerdings kämpften die Heggener geschlossen um die drei Punkte. Ein verdienter Sieg, den man unter der Kategorie Arbeitssieg ablegen kann. (da)


Spiel Nr. 03 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - FC Rettenberg I
Ergebnis: 0:1 (0:1)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Im zweiten Heimspiel der Saison setzte es nach dem desaströsen Ergebnis der Vorwoche leider die zweiten Niederlage in Folge. In einer teilweise schwachen Partie gewann Rettenberg verdient mit 1:0. Hegge konnte erst in der 95. Minute den ersten Torschuss auf den Rettenberger Kasten verzeichnen und dies auch nur durch einen direkten Freistoß von Alexander Steck. Rettenberg hingegen ging mit einer der wenigen Torchancen in Führung. Durch einen falsch entschiedenen Einwurf ließ sich die Heggener Defensive überraschen und der verlängerte Ball fand über den Kopf eines Rettenberger Spielers den Weg ins Tor. Von den Akteuren aus Hegge war am heutigen Tag nicht viel geboten. Einzig Keeper Andreas Schart zeigte eine gute Leistung. Neben dem gehaltenen Foulelfmeter konnte er Hegge noch zweimal vor einem deutlicheren Rückstand bewahren. Verdiente Niederlage für Hegge. (da)


Spiel Nr. 03 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - FC Rettenberg II
Ergebnis: 2:1 (1:0)

Torschützen
1:0 (37. Min.) Jakob Schäfer, 2:1 (72. Min.) Stephan Müller

Bericht
Hegge konnte auch im dritten Spiel der Saison einen Sieg einfahren. Gegen kämpferische Gäste aus Rettenberg siegte man auch im dritten Spiel in Folge völlig verdient. Hegge kam bei herbstlichen Temperaturen nur schwer in die Partie und überließ den Gästen die ersten 15 Minuten. Danach spielte aber nur noch der ASV. Jakob Schäfer und Julian Reichard vergaben die zwei größten, der sich zahlreich bietenden Chancen. Erst ein Eckball kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte die ersehnte Führung. Der toll getretene Eckball von Andreas Bilancia wurde durch Thomas Melder verlängert und Jakob Schäfer musste das Leder nur noch einschieben. Rettenberg zeigte sich bis zur 45. Minute nur harmlos im Heggener Strafraum. Mit dem Halbzeitpfiff wurde es aber erstmals gefährlich. Keeper Daniele Armadoro konnte mit den Fingerspitzen eine missglückte Flanke gerade noch zur Seite abwehren. Mit diesem Weckruf ging es in die Kabine. Wie schon von Hegge gewohnt verpennte man aber trotzdem den Wiederanpfiff komplett. Rettenberg glich in der 55. Minute sofort aus und überraschte die Hausherren. Kurz darauf wäre Rettenberg mit einem Distanzschuss fast in Führung gegangen. Hegge sammelte sich dann nochmals und spielte endlich wieder Richtung Rettenberger Tor. Stephan Müller erlöste wie schon oft in den vergangen Wochen sein Team mit dem 2:1-Führungstreffer. Hegge verpasste es den Sack zu zumachen und musste wieder bis zur letzten Sekunde zittern. Trotz des kurzen Durchhängers ein absolut verdienter Sieg. Rettenberg kämpfte vorbildlich und blieb aufgrund der zahlreichen ungenutzten Torchancen der Heggener immer in der Partie. (da)


Spiel Nr. 04 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
Türk Gücü Immenstadt I - ASV Hegge I
Ergebnis: 3:0 (0:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Im vierten Saisonspiel mussten die Heggener zum ungeschlagenen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten Türk Gücü Immenstadt reisen. Trotz extremer Leistungssteigerung zur Vorwoche und einer kompakten Mannschaftsleistung musste man sich am Ende mit 3:0 geschlagen geben. Mit einem ausgedachten Konzept hatte man die starke Mannschaft aus Immenstadt nahe an dem ersten Punktverlust. Hegge spielte aus einer kompakten Defensive heraus und versuchte mit dem schnellen Tobias Ziernheld immer wieder Nadelstiche in der Offensive zu setzten. Dieser Plan funktionierte auch bis zum 1:0 sehr gut. Türk Gücü hatte mehr vom Spiel, kam aber nur zu wenigen gefährlichen Torchancen. Tobi Ziernheld konnte sich auch zweimal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten präsentieren. Leider bewies sich aber das Problem der letzten Wochen und auch er war in Punkto Torabschluss dann einfach zu ungefährlich. Der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter übersah dann bei dem 1:0 der Hausherren eine klare Abseitsposition des Stürmers und nach dem Gegentreffer merkte man wie bei Hegge die Kräfte allmählich schwanden. Dies war aufgrund des intensiven Laufpensums aller Spieler auch nachvollziehbar. Schwindene Kräfte und euphorisierte Hausherren ermöglichten es dann, dass Türk Gücü ins Rollen kam. Die Treffer zwei und drei waren dann auch verdient. Schade, denn man zeigte eine gute Mannschaftsleistung und wäre der erste Treffer nicht gefallen, wäre ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen, denn auch die Gastgeber verzweifelten so langsam und begannen nervös zu werden. Als der Knoten platzte, zeigten sie aber warum sie Tabellenführer sind und die Offensive bewies absolutes Kreisliganiveau. Nun gilt es diese Leistung zu wiederholen und dann kommt der Erfolg wieder zurück. (da)


Spiel Nr. 04 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
Türk Gücü Immenstadt II - ASV Hegge II
Ergebnis: 3:4 (2:1)

Torschützen
0:1 (27. Min.) Stephan Müller, 2:2 (52. Min.) Stephan Müller, 3:3 (62. Min.) Stephan Müller, 3:4 (92. Min.) Soner Gülmez

Bericht
Last-Minute-Sieg der 2. Mannschaft beim Auswärtsspiel bei Türk Gücu Immenstadt. Mit einem weiteren Sieg konnte die Mannschaft den Platz im oberen Tabellenbereich festigen, doch zu Anfang kam die Mannschaft nur schwer ins Spiel, steigerte sich aber von Minute zu Minute und konnte so durch ein herrliche Einzelleistung durch Stephan Müller mit 1:0 in Führung gehen. Danach erspielte sich das Team zahlreiche Chancen heraus,  wobei aber hier kein weiteres Tor verbucht werden konnte. Im Gegenzug war der  Gegner eiskalt und konnte so noch vor der Halbzeit die Tore Nr. 1 und Nr. 2 verbuchen und ging mit 2:1 in Führung. Nach der Halbzeit kam die Mannschaft motiviert und konzentriert aus  der Kabine und konnte so, wiederrum durch Stephan Müller, den Ausgleich erzielen. In Minute 65 ging der Gegner durch einen unberechtigten Elfmeter wieder in Führung, doch die Mannschaft zeigte Moral und Kampfgeist. Schließlich wurde dieser belohnt, nach einem weiteren Treffer von Stephan Müller, der einen Sahnetag erwischte und den Ausgleich erzielte. Die letzten zwanzig Minute fand das Spiel nur noch in der Hälfte von Türk Gücu Immenstadt statt, da Hegge unbedingt die 3 Punkte mitnehmen wollte. Dies gelang letztendlich auch, durch einen verwandelten indirekten Freistoß von Soner Gülmez in der Nachspielzeit. Fazit: Ein toller und verdienter Arbeitssieg, bei dem die Mannschaft Kampfgeist, Moral und Teamplay zeigte. (tw)


Spiel Nr. 05 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
VfB Durach II - ASV Hegge I
Ergebnis: 2:0 (1:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Gegen die Reserve aus Durach musste Hegge eine erneute Pleite einstecken. Gegen einen schlagbaren Gegner fand man leider wieder nicht die richtigen Mittel, um Punkte mit nach Hause zu nehmen. Am Ende verlor man mit 2:0. Hegge startete gut in die Partie und hätte bereits nach wenigen Sekunden in Führung gehen können. Ein schöner Steilpass auf das neue Sturmduo Heider/Kösel wurde in letzter Sekunde von einem Verteidiger geklärt. Beide Stürmer wären zur Stelle gewesen. Das war es dann aber auch schon mit den Highlights der Heggener Mannschaft; zumindest für den ersten Durchgang. Die Zuschauer sahen in den ersten 45 Minuten kein gutes Kreisklassenspiel. Weder Durach noch Hegge kam zu weiteren nennenswerten Torchancen. Der Treffer der Duracher fiel natürlich nach einer Standardsituation. Ein unnötiges Foul an der Seitenauslinie brachte den Freistoß aus dem Halbfeld und nach dem Motto "Nimm ihn du ich hab ihn sicher" verteidigte die Defensive diesen ruhenden Ball. Der größte Duracher konnte im Zentrum des Strafraumes ungehindert den Freistoß im Heggener Kasten unterbringen. Mit diesem unnötigen Rückstand ging es in die Halbzeit. In der Pause wechselte Coach Robert Heider völlig zurecht zweimal. Allerdings entging ihm leider das lethargische warm machen der Einwechselspieler. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wussten die Heggener Zuschauer, dass in Durach wohl nicht mehr viel zu holen war. So waren es im zweiten Abschnitt auch nur der übliche Michael Fiedler und Rifat Cetins die durch Laufbereitschaft und Zweikampfengagement positiv aus dem Heggener Team herausstachen. Hegge kam noch zu zwei Halbchancen, an welchen der kämpfende Rifat Cetin beteiligt war. Von Durach war auch nicht viel zu sehen und so musste für den zweiten Treffer wieder eine Standardsituation her. Das selbe unnötige Foul an der Seitenauslinie erbrachte den Hausherren den Freistoß. Nur diesmal verwandelte der Schütze den Freitstoß direkt. (da)


Spiel Nr. 05 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
SV 29 Kempten II - ASV Hegge II
Ergebnis: 0:3 (0:1)

Torschützen
0:1 (8. Min.) Andreas Bilancia, 0:2 (85. Min.) Nicolo Velisandro, 0:3 (88. Min.) Andreas Bilancia (Foulelfmeter)

Bericht
Im Derby gegen den SV 29 Kempten konnten die Heggener den fünften Sieg in Folge feiern und bleiben somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der B-Klasse Allgäu 8. Gegen den Nachbarn aus der Eich konnte man mit einer mittelmäßigen Partie trotzdem einen verdienten 3:0-Sieg einfahren. Nicolo Velisandro stand erstmals nach seiner knapp zweimonatigen Verletzung wieder in der Startelf und Kevin Heider erstmals nach einer fußballerischen Pause wieder im Kader. Mit beiden Spielern wird sich die Reserve für die nächsten Wochen nochmals verstärken und bietet somit Spielertrainer Daniele Armadoro weitere Optionen in der Startformation. Nun zurück zur Partie: Hegge kam gut in das Spiel und ging auch schon mit der ersten Torchance in Front. Andreas Bilancia konnte das Leder aus zwanzig Metern schön im linken unteren Eck unterbringen. Dieser Führung tat den Gästen aber alles andere als gut. Im Anschluss sahen die Zuschauer, auch einige aus Hegge, nur noch den SV 29 kämpfen und spielen. Gefährliche Torchancen erspielten sich die Gastgeber jedoch nicht. Erst ein Doppelwechsel nach gut 30 Minuten brachte die Heggener wieder zurück in die Spur und die Gäste kamen langsam wieder in die Partie. Zu Beginn der zweiten Hälfte nahmen sich die Heggener wieder mehr vor und begannen langsam wieder Fußball zu spielen. Die Torchancen für Hegge häuften sich nun von Minute zu Minute. Der SV 29 blieb in der Offensive weiterhin ungefährlich. Nach 85 Minuten erlöste Nicolo Velisandro das Gästeteam und erhöhte endlich auf 2:0. Drei Minutenn später setzte Andreas Bilancia mit einem verwandelten Foulelfmeter den Schlusspunkt. Verdienter Sieg, der nie wirklich gefährdet war. Der SV 29 zeigte zwar eine gute Leistung, blieb aber in der Offensive zu ungefährlich. (da)


Spiel Nr. 06 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - SG Kleinweiler/Wengen I
Ergebnis: 0:3 (0:2)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Das dritte Heimspiel der Saison 2013/2014 musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Heggener Rasens auf dem Kunstrasen in Waltenhofen ausgetragen werden. Die technisch starken Gäste der SG Kleinweiler/Wengen hatten wie erwartet keine Probleme mit dem für sie ungewohnten Untergrund und siegten aufgrund einer starken Anfangsphase mit 3:0. Hegge konnte in den ersten zwanzig Minuten nichts entgegen setzen und lag schnell mit 0:2 zurück. Kleinweiler störte die Heggener sehr früh im Spielaufbau und Hegge war zu langen Bällen gezwungen. Diese kamen jedoch häufig wieder sehr schnell zurück und beide Treffer fielen so auch auf die selbe Art und Weise. Wengen eroberte schnell den Ball und setzte beide Stürmer immer gut in Szene. Die schnellen und technischen versierten Stürmer zeigten sich in Punkto Torabschluss auch noch eiskalt. Die erste Chance konnte vom Heggener Keeper noch auf der Linie vereitelt werden, bei den Gegentoren musste er sich aber chancenlos geschlagen geben. Beide Male nagelten die Stürmer das Leder aus ca. 15 Metern in die Maschen. Im Anschluss schaltete Kleinweiler etwas zurück und Hegge kam etwas besser in die Partie. Hegge kam nun auch zu Torchancen. Die sich wenig bietenden Chancen wurden jedoch wie so oft kläglich vergeben. Kleinweiler konnte dann nicht mehr an die gute Anfangsphase anknüpfen und Hegge war von der 30. bis zur 75. Minute dann sogar auf Augenhöhe mit dem Tabellenzweiten. Dies war zum einen Kleinweiler zu verdanken, aber auch den Heggener Spielern kann man ein Lob aussprechen. Man fing sich wieder und zeigte durch Einsatz und Engagement, dass man sich nicht so einfach dem Tabellenkeller hingeben wollte. Das Manko blieb jedoch weiterhin die Chancenverwertung. Man kommt nur zu wenigen Chancen und diese bleiben dann auch noch ungenutzt. Ab dem berechtigten Platzverweis von Björn Kösel in der 82. Minute drehte Kleinweiler nochmal auf und erzielte mit dem Schlusspfiff das 3:0 per Foulelfmeter. Was bleibt nach dieser Partie? Zuversicht? Enttäuschung? Verzweiflung? Schwer zu sagen, denn einerseits muss man gegen einen solchen Gegner nicht die Punkte für den Klassenerhalt sammeln, andererseits sollte sich jeder hinterfragen, warum man gegen vermeintlich schwächere Gegner nicht eine solch gute Leistung abrufen kann. Nächste Woche kommt es gegen Türk Sport Kempten zu einem richtungsweisenden und für die Heggener sehr wichtigen Spiel. (da)


Spiel Nr. 06 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - SG Kleinweiler/Wengen II
Ergebnis: 4:0 (3:0)

Torschützen
1:0 (5. Min.) Jakob Schäfer, 2:0 (25. Min.) Jakob Schäfer, 3:0 (34. Min.) Kevin Heider, 4:0 (85. Min.) Julian Reichard

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 07 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
Türk Sport Kempten I - ASV Hegge I
Ergebnis: 4:1 (0:0)

Torschützen
2:1 (80. Min.) Dominik Stadelmann

Bericht
Beim Auswärtsspiel gegen Türk Sport Kempten hatte sich Hegge viel vor genommen und setzte die Vorgaben auch größtenteils um. Leider musste man am Ende aber wieder mit einer Niederlage vom Platz gehen. Am Ende verlor man viel zu hoch mit 4:1. Erstmals seit dem ersten Spieltag merkte man jedem einzelnen Spieler einen absoluten Siegeswillen an und so sahen die Zuschauer an der Nordbrücke eine tolle und faire erste Hälfte. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, wobei die Heggener ein Chancenplus hatte. Die torlosen ersten 45 Minuten lagen jedoch an den sehr gut aufgelegten Keepern und deshalb fielen trotz vieler Chancen im ersten Abschnitt keine Tore. In Durchgang zwei kam dann Türk Sport Kempten etwas besser in die Partie und spielte nun mehr in der Heggener Hälfte. Ein unnötiger Ballverlust an der Mittellinie brachte die Hausherren dann auf den richtigen Weg. Türk Sport eroberte schnell den Ball und der Spielgestalter schob den Ball im "1 gegen 1" lässig am Heggener Torwart vorbei. Dieser Treffer fiel zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt und die Hausherren konnten mit einem Konter auch bald darauf schon auf 2:0 erhöhen. Hegge steckte nicht auf und versuchte nochmals mit aller Kraft zurück in die Partie zu kommen. Nach einem schönen Zuspiel von Stephan Müller konnte Dominik Stadelmann mit einer Direktabnahme den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Mit dem ersten Treffer seit fünf Spielen hat Hegge nun Mut gefunden und warf alles nach vorne. Jedoch wollte der Keeper von Türk Sport sich nicht ein zweites Mal geschlagen geben und verteidigte seinen Kasten weiterhin überragend. So kam es kurz vor Schluss, wie es kommen musste: Alle Heggener befanden sich nach einer eigenen Standardsituation in der gegnerischen Hälfte und die Gastgeber konterten dann zum 3:0. Ein vermeintliches Foulspiel und der mit der Hand erzielte Treffer hatten dann natürlich einen sehr bitteren Beigeschmack. Hegge konzentrierte sich anschließend nur noch auf das Reklamieren und fing sich noch das vermeidbare vierte Gegentor ein. Im gesamten eine technisch gute und zweikampfgeprägte Partie von beiden Mannschaften. Am Ende gewann Türk Sport zu hoch. Nun heißt es weiterarbeiten, denn schon nächste Woche kommt es in Hegge zu dem ersten Endspiel gegen Kimratshofen. Wir hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung unserer Fans. (da)


Spiel Nr. 07 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
Türk Sport Kempten II - ASV Hegge II
Ergebnis: 2:2 (2:0)

Torschützen
1:2 (72. Min.) Alexander Steck, 2:2 (90. Min.) Philipp Procher

Bericht
„Ein Spiel dauert 90 Minuten“. Beim Gastspiel bei Türk Sport Kempten konnte man von Glück sagen das dies nicht immer zutrifft. Bei frühlingshaften Temperaturen wollte man an die letzten Wochen anknüpfen. Doch leider verschlief man die ersten 45 Minuten komplett, sodass man bereits nach nicht einmal 15 Minuten ins Hintertreffen geriet. Ein harmloser Schuss rutschte durch die Arme des Torhüters. Durch das Gegentor weiter verunsichert wurden weiterhin zu viele Abspielfehler begangen, so dass der Gegner förmlich zum Tore schießen eingeladen wurde. Nachdem bei einem Eckball nicht rechtzeitig rausgeschoben wurde konnte der türkische Stürmer mit einem schönen Lupfer abermals den Torhüter überwinden. Zur zweiten Halbzeit nahm man sich vor mit mehr Kampf und Laufbereitschaft sich wenigstens noch gut aus der Affäre zu ziehen. Die zweite Halbzeit begann leider wieder wie die erste Halbzeit aufhörte. Durch Glück und schlechte vorgetragene Konter seitens der türkischen Manschaft konnte man froh sein nicht weiter in Rückstand zu geraten. Doch allmählich begannen die Gäste doch mal Ihr heil in der Offensive zu suchen. Der immer agiler werdende Alexander Steck nutzte dann in 72. Minute einen direkten Freistoß und schoss diesen mit Unterstützung des Innenpfostens und dem Kopf des Torwarts ins rechte untere Eck. Keine 5 Minuten später wurde dann ein Spieler des Gastgebers vom Platz gestellt. Dies war anscheinend nochmals ein Weckruf alles nach vorne zu legen. In der 80. Minute hatte man noch Pech als Alexander Steck´s 25 Meter Knaller noch vom Innenpfosten heraussprang. Kurz vor Ende hätte man noch einen Strafstoss zugesprochen bekommen müssen. So musste man bis in die 93. Minute warten bis Philipp Procher bei einer letzten Ecke den Ball zum viel umjubelnden Ausgleich über die Linie drückte. Dann war Schluss und ein glücklicher Punkt konnte mitgenommen werden. Für die nächsten Wochen heißt es wieder an die vorherigen Wochen anzuknüpfen, um weiterhin von der Tabellenspitze zu Grüßen. (df)


Spiel Nr. 08 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - TSV Kimratshofen I
Ergebnis: 1:1 (0:1)

Torschützen
1:1 (72. Min.) Thomas Melder

Bericht
Beim Kellerduell gegen den TSV Kimratshofen ging es für beide Mannschaften um sehr viel. Wie für ein Kellerduelle üblich, endete die Partie mit einem Remis, welches keinem der beiden Mannschaften weiter hilft. Kimratshofen begann mit dem Anstoß und spielte den Ball sofort lang nach vorne. Die überraschte Heggener Mannschaft konnte den Ball nur zur Ecke klären. Die auf den kurzen Pfosten getretene Ecke konnte Torjäger Menz freistehend einköpfen. Daraufhin konzentrierten sich die Gäste ausschließlich darauf den eigenen Strafraum mit Mann und Maus zu verteidigen. Hegge hatte also überwiegend den Ball, konnte sich aber nicht wirklich gefährlich vor dem Kimratshofener Kasten in Szene setzen. Anders die Gäste jedoch. Durch Konter hätten diese in der ersten Hälfte alles klar machen können. Jedoch scheiterten diese am gut aufgelegten Heggener Keeper. So ging es glücklicherweise nur mit einem Gegentreffer in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff zeigte sich das selbe Bild. Nur fehlte den Gästen nun die Kraft für schnelle Gegenstöße und Hegge erhöhte den Druck. Nach einer Standardsituation kam Hegge dann zum Ausgleich und war in Hälfte zwei das bessere Team. Nennenswerte Chancen ergaben sich aber kaum. Der ein oder andere Distanzschuss sorgte für etwas Gefahr. So gehörte jedem Team eine Halbzeit und folgerichtig endete das Spiel Unentschieden. (da)


Spiel Nr. 08 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - TSV Kimratshofen II
Ergebnis: 2:0 (0:0)

Torschützen
1:0 (70. Min.) Frank Götzl, 2:0 (79. Min.) Alexander Steck

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 09 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
FC Wiggensbach II - ASV Hegge I
Ergebnis: 5:2 (3:1)

Torschützen
2:1 (27. Min.) Björn Kösel, 4:2 (81. Min.) Tobias Ziernheld

Bericht
Beim ungeschlagenen Tabellenführer mussten sich auch die Heggener trotz einer ordentlichen Partie mit 5:2 geschlagen geben. Der Plan sich von Beginn an auf eine kompakte Defensive zu beschränken und das Spielgeschehen den Hausherren zu überlassen wurde leider nach einer Minute auf den Haufen geworfen. Hegge hatte Anstoß und ein zu kurz geratener Pass zum Keeper konnte von einem Wiggensbacher Spieler abgefangen werden und dieser schob mit dem ersten Ballkontakt für Wiggensbach den Ball ohne Probleme ein. Der Schock saß nun tief und es  drohte eine Demütigung für Hegge. Glücklicherweise konnten die Hausherren nur eine der sich bietenden Chancen nutzten. Erst nach dem wunderbaren Anschlusstreffer durch Björn Kösel kam ruhe in das Heggener Spiel. Kösel fasste aus halblinker Position allen Mut zusammen und nagelte einen Distanzschuss aus gut 25 Metern in das Kreuzeck. Nun war man mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe und versuchte das Ruder rum zu reißen. Umso ärgerlicher fiel wieder einmal der dritte Treffer. Hegge verlor im Angriff den Ball und Wiggensbach zeigte ihr bekanntes Konterspiel in Perfektion. So ging es leider mit einem zwei Tore Rückstand in die Kabine. In Hälfte zwei übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und Wiggensbach beschränkte sich auf das Nötigste. Zwanzig Minuten vor Ende der Partie erhöhte die Hausherren auf 4:1. Im Anschluss wurde es in der Swoboda-Arena nochmal kurios und fast spannend. Hegge verkürzte aus dem Nichts zum 2:4 und hatte plötzlich weiteren Chancen um sogar auf 3:4 zu verkürzen. Die größte vergab fünf Minuten vor dem Ende Patrick Gomolka freistehend vor dem Gästekeeper. So setzte Wiggensbach mit einem Konter den Endstand von 5:2. Hätte man die ersten 15 Minuten nicht komplett verschlafen, hätte man dem mit Bezirksligaspielern verstärkten Tabellenführer vielleicht ein Bein stellen können. So bleibt jedoch eine verdiente, jedoch zu hohe Niederlage. Nun gibt es jedoch keine Zeit mehr für Ausreden, Alibis und ordentlichen Leistungen. Das einzige was benötigt wird sind Punkte und das egal wie. Denn mit 4 Punkten aus neun Spielen ist das der schlechteste Start seit Jahren und der drohende Abstieg steht vor der Türe. Nicht zuletzt punkten alle andere Mannschaften in dem unteren Tabellendrittel. (da)


Spiel Nr. 09 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
SV Cambodunum Kempten I - ASV Hegge II
Ergebnis: 4:2 (1:0)

Torschützen
2:1 (64. Min.) Alexander Steck (Foulelfmeter), 3:2 (80. Min.) Nicolo Velisandro

Bericht
Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft musste man gegen Cambodunum Kempten die erste Saisonniederlage hinnehmen. Hegge musste das Spiel zunächst zu zehnt starten und kam nie richtig in die Partie. Die schlechteste Saisonleistung wurde mit dieser verdienten Niederlage bestraft. Jedesmal als man wieder durch Zufall in die Partie kam, machte man die Hausherren durch individuelle Fehler wieder stark. Nun heißt es das Spiel zu vergessen und am Sonntag weiter die Tabellenführung mit allen Mitteln zu verteidigen. (da)


Spiel Nr. 10 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - FC Oberstdorf I
Ergebnis: 1:6 (0:1)

Torschützen
1:5 (80. Min.) Andreas Heider

Bericht
Gegen den FC Oberstdorf setzte es die zweite 6:1 Schlappe dieser Saison. Dabei schien es durch ein konzentriertes Verhalten bereits in der Kabine ein gutes Spiel zu werden. Hegge kam auch gut in die Partie und war mit dem Tabellensechsten eine halbe Stunde auf Augenhöhe. Wie jedoch schon in den letzten Wochen, können sich die Heggener von einem Gegentreffer kaum erholen. Was dann in Hälfte zwei passierte ist unverständlich und nicht Kreisklassen würdig. Die Gegenspieler Mesch und Geiger zeigten Ihr Potenzial und nahmen Hegge nahezu im Alleingang auseinander. (da)


Spiel Nr. 10 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - FC Oberstdorf II
Ergebnis: 5:1 (3:1)

Torschützen
1:0 (13. Min.) Andreas Bilancia, 2:1 (26. Min.) Andreas Bilancia, 3:1 (32. Min.) Alexander Steck, 4:1 (60. Min.) Alexander Steck (Foulelfmeter), 5:1 (75. Min.) Pascal Neumayr

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 11 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
SV Heiligkreuz I - ASV Hegge I
Ergebnis: 1:4 (1:2)

Torschützen
0:1 (16. Min.) Patrick Gomolka, 1:2 (34. Min.) Thomas Melder, 1:3 (57. Min.) Stefan Stadelmann, 1:4 (81. Min.) Thomas Melder

Bericht
Endlich! Nach zehn sieglosen Wochen konnte Hegge wieder einen Dreier einfahren. Beim SV Heiligkreuz gewannen die Jungs um Coach Robert Heider verdient mit 4:1. Nach einer deutlichen Aussprache in der Vorwoche schien es in Heiligkreuz schon in der Kabine gut zu beginnen. Jedoch startete man etwas verhalten in die Partie. Dem SVH gehörten die ersten fünf Minuten der Partie. Kepper Daniele Armadoro wurde sofort auf die Probe gestellt. Nach diesem furiosen Start gehörte Hegge die restliche Halbzeit. Der schön herausgespielte Treffer zeigte allen Beteiligten, was in den letzten Woche fehlte. Ein struktierter Angriff landete über eine schöne Flanke von Michael Fiedler auf dem Kopf von Patrick Gomolka. Dieser köpfte gekonnt gegen die Laufrichtung des Keepers ein und Hegge war erstmals seit dem 15.08.2013 wieder in einer Partie in Führung. Das tat der Mannschaft richtig gut und sie spielte weiter Richtung Heiligkreuzer Tor, verpasste es aber zu erhöhen. So kamen die Hausherren aus dem Nichts zum Ausgleich. Ein sehenswerter Freistoß von Michael Köcheler schlug im Heggener Kasten ein. Köcheler verletzte sich danach bei einem Zusammenprall schwer und musste vom Krankenwagen abgeholt werden. Auf diesem Wege nochmals gute Besserung und eine schnelle Genesung. Hegge erhöhte noch vor der Halbzeit verdient auf 2:1. Thomas Melder versenkte einen zu kurz abgewehrten Freistoß aus kurzer Distanz. In Hälfte zwei war es dann eine mäßige Partie, in der Hegge die Oberhand behielt. Der Kopfballtreffer von Stefan Stadelmann fiel zu einem sehr günstigen Zeitpunkt und Heiligkreuz brauchte ein wenig, um wieder auf das Heggener Tor zu spielen. Wieder gefangen, kam Heiligkreuz auch wieder zu Chancen, doch das Runde wollte einfach nicht in das Eckige. Hegge erhöhte dann nach einem Standard wieder durch Thomas Melder auf 4:1. Heiligkreuz wurde dann noch einmal gefährlich. Ein Schuss landete von der Querlatte knapp hinter der Linie. Doch die Situation war für den sehr gut leitenden Schiedsrichter schwer zu erkennen, da sich viele Spieler in seinem Sichtfeld befanden. Insgesamt ein verdienter Sieg, welchen sich Hegge aufgrund der harten Arbeit der letzten Wochen und der richtigen Einstellung zum Spiel erzwungen hat. Nun heißt es dran bleiben und weiter punkten, denn der Abstiegsplatz konnte trotz des Sieges nicht verlassen werden. (da)


Spiel Nr. 11 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
SV Heiligkreuz II - ASV Hegge II
Ergebnis: 2:0 (0:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 12 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - TSV Heising I
Ergebnis: 0:0 (0:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Gegen den TSV Heising gingen die Heggener mit gemischten Gefühlen vom Platz. Einerseits konnte man mit der Leistung und dem Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten zufrieden sein, doch andererseits verpasste man es in den letzten Minuten einen Sieg einzufahren. Pascal Neumayr traf in der 81. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss nur den Innenpfosten und nur drei Minuten später vereitelte der Gästekeeper mit einer Glanztat den Heggener Führungstreffer. Über die gesamte Spielzeit zeigten sich die Hausherren auf Augenhöhe mit den Gäsen aus Heising. Diese Leistung war, auch aufgrund des starken Gegners, wohl die bisher beste Saisonleistung. Durch enorme Laufbereitschaft und der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen ließ man die Gäste nicht zu ihrem bekannten Kombinationsspiel kommen. Heising war zwar bis zur 80. Minute die etwas gefährlichere Mannschaft in der Offensive, doch die größten Möglichkeiten hatten in den letzten Minuten die Gastgeber. Ein verdienter Punkt, welcher für die Tabelle wichtig ist und in Punkto Moral nochmals jedem einem Schub geben sollte, denn nächste Woche geht es im Derby gegen Niedersonthofen wieder um Alles. (da)


Spiel Nr. 12 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - TSV Heising II
Ergebnis: 1:1 (0:1)

Torschützen
1:1 (70. Min.) Frank Götzl

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 13 - Vorrunde - Kreisklasse Allgäu 4
SG Niedersonthofen/Martinszell I - ASV Hegge I
Ergebnis: 0:0 (0:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Im Derby gegen die SG Niedersonthofen/Martinszell knüpften die Jungs aus Hegge an die guten Leistungen der letzten Wochen an und erkämpften sich einen Punkt. Die Hausherren waren zwar die gefährlichere Mannschaft, doch die wenig zugelassenen Chancen wurden von Keeper Andreas Schart gut pariert. Hegge fehlte etwas die Durchschlagskraft in der Offensive, doch der Wille und Einsatz war bei jedem Spieler zu erkennen. Ein hart erarbeiteter Punkt, der am Ende der Saison entscheidend sein kann. (da)


Spiel Nr. 13 - Vorrunde - B-Klasse Allgäu 8
SG Niedersonthofen/Martinszell II - ASV Hegge II
Ergebnis: 2:1 (1:0)

Torschützen
1:1 (48. Min.) Dominik Siladjev

Bericht
Im Spitzenspiel der B-Klasse Allgäu 8 musste sich Hegge dem Gemeindenachbarn aus Niedersonthofen/Martinszell mit 2:1 geschlagen geben. Somit rutschte man leider auf den vierten Tabellenplatz zurück und verpasste die Herbstmeisterschaft. Die Gastgeber waren in den ersten 45 Minuten die deutlich aggressivere Mannschaft und man merkte, dass Hegge etwas nervös in diesem Topspiel agierte. Niso hingegen wollte die Partie von Anfang an für sich entscheiden. Auf beiden Seiten boten sich jedoch keine nennenswerten Torchancen. Erst ein verunglückter Freistoß aus 45 Metern brachte die Führung für die Hausherren. Der lange Ball wurde von einem Niedersonthofener zufällig verlängert und dann von einem Heggener Verteidiger noch unhaltbar abgefälscht. So ging es mit dem unnötigen Rückstand in die Halbzeit. Auch wenn es die erste Chance war, ging die Führung aufgrund des größeren Siegeswillen in Ordnung. Hegge drehte dann in Hälfte zwei auf und bestimmte das Spielgeschehen. Der Ausgleich durch Domi Siladjev brachte noch mehr Schwung in die Heggener Offensive und man zeigte sich öfters im gegnerischen Strafraum. Die größte Chance vergab Stefan Müller. Aus zehn Metern schob er völlig freistehend den Ball am Tor vorbei. Die Gegner hingegen nutzten wiederum einen ruhenden Ball zur nun völlig unverdienten Führung. Hegge warf dann zwar alles nach vorne, konnte den Spielstand aber nicht mehr egalisieren. Eine unverdiente Niederlage für für die Heggener, die sich aber nächste Woche beim TSV Betzigau den zweiten Platz zurück holen können. (da)


Spiel Nr. 14 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4
TSV Betzigau I - ASV Hegge I
Ergebnis: 3:0 (1:0)

Torschützen
Fehlanzeige

Bericht
Gegen den TSV Betzigau musste der ASV eine verdiente Niederlage hinnehmen. Über die gesamte Spielzeit hatte man den Eindruck, dass den Gästen der letzte Wille der vergangenen Wochen fehlte. Nachdem Tobias Ziernheld zunächst die Führung auf dem Fuß hatte, kam von Hegge nicht mehr viel. Betzigau erzielte zu ungünstigen Zeitpunkten die Treffer eins und zwei. Als Thomas Melder wegen Meckerns völlig unnötig die zweite gelbe Karte kassierte, war das Spiel endgültig gelaufen. So gewann Betzigau die sehr schwache Partie letztlich mit 3:0. Am kommenden Sonntag kommt es in Hegge somit zu einem wahrlichen Endspiel. Wir hoffen gegen den SV Lenzfried auf eine zahlreiche Unterstützung unsere Anhänger. (da)


Spiel Nr. 14 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8
TSV Betzigau II - ASV Hegge II
Ergebnis: 8:2 (4:2)

Torschützen
2:1 (20. Min.) Pascal Neumayr, 4:2 (40. Min.) Stephan Müller

Bericht
Kein Bericht vorhanden.


Spiel Nr. 15 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - SV Lenzfried I
Ergebnis: 3:2 (3:0)

Torschützen
1:0 (20. Min.) Patrick Gomolka, 2:0 (40. Min.) Tobias Ziernheld, 3:0 (42. Min.) Tobias Ziernheld

Bericht
Für das Heimspiel gegen den direkten Mitkonkurrenten SV Lenzfried hatte man sich einiges vorgenommen. Das mehr als unangenehme Wetter passte zu diesem packenden Abstiegsfight. Von der ersten Minute an war zu spüren, dass man hier unbedingt einen Dreier wollte. Durch deutlich mehr gewonnene Zweikämpfe hatte man von Beginn an mehr vom Spiel. Folgerichtig erzielte Patrick Gomolka nach einem schönen Querpass das 1:0 durch einen gezielten Flachschuss ins untere kurze Eck. Die Unsicherheit der Gäste war von nun an zu spüren und den Heggernern gelang es immer öfter ihre Stürmer einzusetzen. 20 Minuten nach dem Führungstreffer erzielte der ASV Hegge die verdiente 2:0-Führung. Der Gästekeeper schoss hier direkt den energisch nachsetzenden Tobias Ziernheld an, von dessen Bein der Ball direkt im Tor landete. Die Gäste aber hatten das Spiel noch längst nicht abgehackt und investierten von nun an deutlich mehr ins Spiel. Trotz dieser kurzen Druckphase gelang es dem ASV Hegge durch einen schöner Konter kurz vor der Pause auf 3:0 zu erhöhen. Tobias Ziernheld brachte den Ball nach einer schönen Einzelaktion gekonnt im kurzen Eck unter. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Wie in der Halbzeit angesprochen und erwartet, rannte der SV Lenzfried nun mit aller Macht an, um das Spiel noch zu drehen. Durch diesen unermüdlichen Einsatz gelang auch bereits nach ca. 10 Minuten der 1:3-Anschlusstreffer. Die Unsicherheit war nun im Heggener Spiel zu spüen und man versuchte fast ausschließlich das Ergebnis zu verwalten. Lobend zu erwähnen ist allerdings, dass man den Gästen kaum Chancen ermöglichte. Nichtsdestotrotz kamen die Lenzfrieder ca. 20 Minuten vor dem Ende zu dem 2:3-Anschlusstreffer nachdem der abgewehrte Eckball zu einer direkten Vorlage wurde und diese eiskalt verwetet wurde. Von nun an stand das Spiel auf der Kippe. Die Heggener kamen allerdings wieder besser ins Spiel und so entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seite. Kurz vor Ende bekamen die Heggener sogar noch einen Elfmeter zugesprochen. Marc Kösel scheiterte allerdings am Außenpfosten. In der Nachspielzeit bekam dann Michael Fiedler durch ein taktisches Foul die Gelb-Rote Karte und hat sich nach seiner kämpferisch starken Leistung seinen Karibik-Urlaub redlich verdient. Insgesamt ein verdienter und wichtiger Sieg, der noch unnötigerweise in Gefahr geriet. Nun heißt es, durch einen Dreier in Rettenberg noch vor der Winterpause die Abstiegsränge zu verlassen. (ah)


Spiel Nr. 15 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - SV Lenzfried II
Ergebnis: 1:2 (1:0)

Torschützen
1:0 (23. Min.) Andreas Bilancia

Bericht
Gegen den SV Lenzfried 2 wollten die Heggener die verkorksten letzten Wochen wieder gut machen und den Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren. Nach kurzem Abtasten setzten die Gastgeber das auch um und dominierten einen guten Gegner aus Lenzfried. Ab der 15. Minute schnürten die Hausherren ihre Kontrahenten in der eigenen Hälfte ein und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Die teilweise hochkarätigen Chancen wurden allerdings fahrlässig vergeben und so ging es nur mit einem 1:0 in die Kabine. Hegge knüpfte dann sofort an die starke erste Hälfte an, jedoch blieb es bei der katastrophalen Chancenverwertung aus Hälfte eins. Freistehende Spieler konnten den Ball teilweise nicht im leeren Tor unterbringen und so kam es wie es im Fußball nunmal ist. Lenzfried erzielte zunächst aus dem Nichts einen Treffer, welcher aufgrund einer klaren Abseitsposition nicht gegeben wurde. Problem: Die Gäste motivierte dies extrem und die Gastgeber verloren komplett den Faden. Ex-Heggener Andrej Buhr egalisierte nach ca. 70 Minuten den Spielstand mit einem direkten Freistoß von der Strafraumgrenze. Der zunehmende Regensturm und die nun klirrende Kälte schienen die Heggener nahezu gelähmt zu haben. Lenzfried wollte nun den Sieg und belohnte sich für Ihren Siegeswillen in der letzen Sekunde. Die Hausherren haderten nun mit dem Unparteiischen, da der Siegtreffer der Lenzfrieder aus einer klaren Abseitsposition erzielt wurde. Doch wer nicht in der Lage ist aus so vielen Chancen ein zweites Tor zu erzielen, darf sich bei niemanden beschweren. (da)


Spiel Nr. 16 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - Türk Gücü Immenstadt I
Ergebnis: 1:2 (1:1)

Torschützen
1:1 (35. Min.) Dominik Höber

Bericht
Nach Wochen harter Arbeit stand für die Jungs um Coach Robert Heider das erste von elf Endspielen für den Klassenerhalt statt. Wie schon die Reserve zuvor hatte auch die erste Mannschaft anfängliche Probleme mit dem ungewohnten Rasenplatz. Die spielstarken Gäste aus Immenstadt schienen sich zum Glück auch erst mit dem Rasen anfreunden zu müssen. So sahen die Zuschauer anfangs eine zähe Partie. Nach einer guten Viertelstunde nahm die Partie Fahrt auf und es wurde von Minute zu Minute hitziger. Türk Immenstadt schien nicht mit dem unermüdlichen Einsatz der Heggener gerechnet zu haben und wirkte bei jedem aggressiveren Zweikampf etwas nervös. Nach zwanzig Minuten kam es schon zu der ersten Reaktion eines Gästespielers. Nach einem Foul von Andreas Bilancia reagierte der unbetroffene Innenverteidiger mit einer Spuckattacke in Richtung Heggener Ersatzbank. Der daneben stehende Unparteiischen sah diese Reaktion scheinbar nicht. Türk Gücü ging dann nach einer tollen Einzelleistung durch Tank in Führung. Hegge beeindruckte der Rückstand nicht und hielt weiterhin gut dagegen. Nach einem gegnerischen Eckstoß konnte durch ein blitzschnelles Umschaltspiel der Ausgleich erzielt werden. Neuzugang Dominik Höber belohnte seine starke Partie mit einem feinen Heber über den Gästekeeper. Mit der gerechten Punkteteilung ging es in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff bot sich das selbe Bild der ersten Hälfte. Die technisch versierten Gästen konnten sich keine Torchancen erspielen, da jeder Heggener an seine Grenzen ging und so das Offensivspiel der Gäste immer wieder störte. Beide Teams agierten deshalb hauptsächlich mit langen und ungefährlichen Bällen. Es schien bereits alles nach einer gerechten Punkteteilung auszusehen. In der 82. Minute bekamen die Gäste eine unnötig verursachte Ecke zugesprochen. Und dafür wurde man leider gleich bestraft. Nachdem zwei Heggener Spieler den Ball nicht treffen konnten, weil sie jeweils am Trikot gezogen wurden, blieb der Ball im Strafraum liegen und konnte von einem Gegenspieler eingeschoben werden. Hegge versuchte danach vergebens den Spielstand zu egalisieren. Der Ball lief in den letzen 8 Minuten kaum noch. Die Gäste blieben bei jeglichem Kontakt länger liegen und die Zeit rannte davon. Kurz vor Ende der Partie kam es noch zu einer Tätlichkeit von Gegenspieler Tastan. Florian Prinz erlitt von hinten einen absichtlichen Tritt auf Kniehöhe. Der Ball befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht annähernd in Reichweite. Florian Prinz musste verletzt ausgewechselt werden und der Unparteiische hatte auch in dieser Situation scheinbar nichts gesehen. Die Nachspielzeit von nur 2 Minuten war nahezu eine Frechheit und grenzte an eine Provokation. Am Ende bleibt somit große Enttäuschung in Hegge. Durch ein tollen Einsatz sah man kaum Unterschiede zu dem Tabellensechsten und steht doch wieder mit leeren Händen da. Türk Gücü schien nicht mit einem so guten Gegner gerechnet zu haben. Dies zeigen die nervösen Reaktionen während des Spiels und die übermäßige Freude nach dem Schlusspfiff. Nun heißt es an diese Leistung anzuknüpfen und kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den VFB Durach Punkte zu holen. Wir bitten all unsere Fans um tatkräftige Unterstützung. (da)


Spiel Nr. 16 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - Türk Gücü Immenstadt II
Ergebnis: 6:2 (4:2)

Torschützen
1:1 (22. Min.) Dominik Siladjev, 2:1 (31. Min.) Alexander Steck, 3:1 (34. Min.) Dominik Siladjev, 4:1 (38. Min.) Pascal Neumayr, 5:2 (52. Min.) Leonardo Armadoro, 6:2 (93. Min.) Nicolo Velisandro (Foulelfmeter)

Bericht
Nach einer souveränen Wintervorbereitung musste sich die Reserve aus Hegge gegen Türk Gücü Immenstadt beweisen. Zu Beginn schienen die Hausherren den gewohnten Kunstrasen zu vermissen und kamen mit dem Rasenplatz kaum zu Recht. Türk Gücü nutzte diese Anpassungsphase und ging früh in Führung. Es dauerte einige Minuten bis die Heggener den Rückstand verdauten und dann endlich mit der Partie begannen. Domi Siladjev eröffnete den Torregen nach einem schönen Pass von Alexander Steck. Dieser wiederrum erhöhte kurz danach auf 2:1. Die Abwehr der Gäste schien nun überfordert und Hegge machte munter weiter. Wieder Domi Siladjev, der momentan in einer überragenden Form scheint, erzielte den Treffer zum 3:1. Pascal Neumayr erhöhte per direktem Freistoß dann auch noch zum 4:1. Die Hausherren entspannten sich kurz nach diesen furiosen 20 Minuten. Türk Gücü nutzte dies und verkürzte auf 4:2. Nach Wiederanpfiff konnte Leonardo Armadoro gleich einen Freistoß direkt verwandeln. Somit nahm man den Gästen gleich jeglichen Wind aus den Segeln. Die Partie plätscherte nun vor sich hin. Hegge ließ nichts mehr zu und verpasste es das ein oder andere Mal zu erhöhen. Nicolo Velisandro setzte mit einem verwandelten Strafstoß den Schlusspunkt zum 6:2. Hegge verkürzt den Abstand auf Platz 3 somit auf drei Punkte und hat sogar noch ein Spiel weniger. (da)


Spiel Nr. 17 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4
ASV Hegge I - VfB Durach II
Ergebnis: 1:2 (0:1)

Torschützen
1:2 (90. Min.) Tobias Ziernheld

Bericht
Beim Heimspiel gegen den VFB Durach II wollte man unbedingt punkten, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Zu Beginn der Partie sah man wenige Torchancen, das Spiel verlief hauptsächlich im Mittelfeld. Nach gut einer Viertelstunde begann der VFB Durach das Spiel mehr und mehr auf Ihre Seite zu bringen. Nach 25 Minuten musste man  leider das 0:1 hinnehmen. Besonders bitter war, dass man sich das Gegentor durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung eingefangen hatte. Nach der Balleroberung im Mittelfeld reichte den Durachern ein Pass durch die Schnittstelle der Heggener Abwehr aus, um die komplette Abwehr auszuhebeln. Der Duracher Torjäger Florian Bihler musste hier nur noch einschieben. Nach diesem Treffer gelang es den Heggenern leider nicht mehr, konstruktiv nach vor zu Spielen. Kurz vor der Pause verhinderte der Pfosten einen höheren Rückstand. Nach der Pause erhöhten die Gäste dann in der 58. Minute zum 0:2, indem ein Fernschuss über den Heggener Keeper hinweg den Weg ins Tor fand. Nach diesem Treffer zogen sich die Duracher weit zurück und so kam der ASV Hegge deutlich besser ins Spiel. Allerdings ließ die erste Großchance bis zur 80. Minute auf sich warten. Hierbei konnte Tobias Zirnheld leider den Ball freistend von dem Keeper den Ball nicht im Kasten unterbringen. In dieser Phase war der Wille dem Heggener Team anzusehen, allerdings konnte man dies nicht in Zählbares ummüntzen. Der sehenswerte Flugkopfball von Tobias Zirnheld zum 1:2-Anschlusstreffer kam leider zu spät. Nun heißt es alle Kräfte zu bündeln, um in Kleinweiler zumindest einen Punkt zu entführen. Auch wenn dies eine sehr schwierige Aufgabe werden wird, sollte das Team hier versuchen nochmals eine Schippe draufzupacken. Auch gegen einen Titelanwärter ist es möglich, mit Leidenschaft und Kampf zu punkten. (ah)


Spiel Nr. 17 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8
ASV Hegge II - SV 29 Kempten II
Ergebnis: 4:0 (2:0)

Torschützen
1:0 (30. Min) Alexander Steck, 2:0 (38. Min.) Andreas Bilancia, 3:0 (77. Min.) Alexander Steck, 4:0 (79. Min.) Pascal Neumayr

Bericht
Im Derby gegen den SV 29 Kempten II gewann der ASV Hegge völlig verdient mit 4:0. Mit diesem ungefährdeten Sieg konnte der Abstand auf die ersten Tabellenplätze weiter verkürzt werden. Den glanzlosen Sieg leitete Alexander Steck mit einem Kopfballtreffer ein. Andreas Bilancia umkurvte kurz vor der Halbzeitpause den gegnerischen Torwart und schob zum 2:0 ein. Weitere Emotionen waren im ersten Abschnitt nicht geboten. Das selbe Bild zeigte sich auch in Hälfte zwei. Der müde Frühjahrskick wurde nur durch die zwei weiteren Treffer ansehnlich. Alexander Steck verzichtete einmal auf seinen sogenannten "Knuckleball" und trat einen Freistoß mit Gefühl über die Mauer und prompt erzielte er auch mal wieder ein Freistoßtor. Der vierte Treffer der Heimelf wurde durch eine starke Einzelaktion von Pascal Neumayr erzielt. Er eroberte auf Höhe der Mittellinie den Ball, schaltete die gesamte Abwehr inklusive Keeper aus und schob den Ball gekonnt im gegnerischen Kasten ein. Weitere Emotionen waren an diesem Tag nicht geboten. Nun heißt es weiter dran bleiben und den Abstand nach oben weiter verkürzen. (da)


Spiel Nr. 18 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4
SG Kleinweiler/Wengen I - ASV Hegge I
Ergebnis: 0:1 (0:0)

Torschützen
0:1 (62. Min.) Tobias Ziernheld

Bericht
Nach der erneuten Niederlage der Vorwoche war man nun gehörig unter Zugzwang. In dieser Tabellenkonstelation ging es nun ausgerechnet zum aktuellen Tabellenführer SG Kleinweiler Wengen. Der Heggener Elf war allerdings von Minute eins der absoulte Siegeswillen anzumerken. Bereits nach 5 Minuten verhinderte nur die Querlatte ein Traumtor von Florian Prinz nach einer Direktabnahme aus ca. 30 Metern. Nach 26 Minuten war es dann der stark aufgelegte Heimtorwart der nach einem tollen Abschluss von ,,Miga'' Blechschmid den Rückstand vereitelte. Die Heggener aber hatten weiter die Oberhand und erspielten sich zahlreiche Torchancen. In der 25sten Minute blieb Tobias Zirnheld leider nach einem tollen Pass ebenfalls am Heimtorhüter hängen. In den darauffolgenden 5 Minuten mussten die Heggener allerdings einige Schrecksekunden überstehen. Zuerst zeigte Andreas Schart eine sehenswerte Parade, anschließend klärte Thomas Melder auf der eigenen Torlinie. Ein Treffer für die SG Kleinweiler/Wenge wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als unverdient gewesen, da die Heggener in der ersten Halbzeit 3mal am Aluminium scheiterten. Mit diesem 0:0 ging es auch in die Pause. Die Heggener merkten nun mehr und mehr, dass hier etwas zu holen war, und so gelang ihnen auch in der 59sten Minute endgültig der verdiente Führungstreffer durch einen wunderschönen Kopfstoß von Tobias Zirnheld. Der Tabellenführer versuchte nach diesem Treffer die Niederlage zu verhindern, kam dabei aber kaum durch die glänzend aufgelegte Heggener Defensive. Ein Kopfball an den Außenpfosten in der Naschspielzeit war allerdings die einzig gefährliche Situation, die die Heggener überstehen mussten. Aufgrund dieser kämferisch tollen Steigerung gewann man verdient mit 1:0 in Wengen und sammelte wichtigte Punkte gegen den Abstieg. Nun heisst es an diese Leistung anzuknüpfen und im sogenannten ,,6-Punkte-Spiel'' am Freitag Abend in Rettenberg den Grundstein für den Klassenerhalt zu legen. Die Heggener Elf hofft hierzu natürlich auf zahlreiche Unterstützung.(ah)


Spiel Nr. 18 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8
SG Kleinweiler/Wengen II - ASV Hegge II
Ergebnis: x:x (x:x)

Torschützen
xxx

Bericht
Das Spiel ist ausgefallen und wird am Mittwoch, den 30.04.2014 um 18:30 Uhr in Kleinweiler nachgeholt.


Spiel Nr. 19 - Rückrunde - Kreisklasse Allgäu 4 (Nachholspiel)
FC Rettenberg I - ASV Hegge I
Ergebnis: x:x (x:x)

Torschützen
xxx

Bericht
xxx (xx)


Spiel Nr. 19 - Rückrunde - B-Klasse Allgäu 8 (Nachholspiel)
FC Rettenberg II - ASV Hegge II
Ergebnis: x:x (x:x)

Torschützen
xxx

Bericht
xxx (xx)